Fragen zum Produkt?

+491602229990

Montag - Freitag von 8-11 Uhr und 14-18 Uhr

Fragen zum Produkt?

+491602229990

Montag - Freitag von 8-11 Uhr und 14-18 Uhr

Profispritztechnik Blog

Einträge insgesamt: 7

Info's Spritztechnik

Michael Kessner
04.01.2022

Beim Zerstäuben von Beschichtungsstoffen entsteht Overspray. Als Overspray bezeichnet man das zerstäubte Beschichtungsmaterial welches nicht das zu beschichtende Werkstück erreicht.

Michael Kessner
04.01.2022

Das wohl bekannteste Zerstäubungsverfahren ist wohl die konventionelle Luftzerstäubung. Die aus einer Düsenöffnung austretende Flüssigkeit wird mittels Druckluft die aus um die Düse angeordnete

Michael Kessner
04.01.2022

Der Vergleich Im Vergleich fragt man sich warum nicht nur HVLP verwendet wird, wenn dieses doch wesentlich weniger Overspray verspricht?

Michael Kessner
04.01.2022

Wie funktioniert Airless? Airless Zerstäubung bedeutet Zerstäubung ohne Druckluft („airless = luftlos“). Das Prinzip der Airless Zerstäubung ist Flüssigkeit mit hohem Druck durch eine speziell geschliffene Düse zu pressen.

Michael Kessner
04.01.2022

HVLP ist ein luftzerstäubendes Spritzverfahren. HVLP steht für „High Volume Low Pressure“. Hierbei wird über große Luftvolumen und geringem Druck das Overspray reduziert. HVLP ist das luftzerstäubende System mit dem besten Auftragswirkungsgrad, geeignetes Beschichtungsmaterial vorausgesetzt.

Michael Kessner
22.11.2021

Leider gibt es immer wieder Probleme bei der Identifizierung der Gewinde. Ein Anhaltspunkt ist der Aussendurchmesser des Gewindes. Bei Normalen zylindrischen Rohrgewinde hilft die nachfolgende Tabelle. ACHTUNG: im Bereich der Spritztechnik werden von den Herstellern verschiedene Gewindetypen verwendet. Zum Beispiel BSP G Gewinde (zylindrisch Flankenwinkel 55°), BSP R Gewinde (konisch), NPS  Gewinde (zylinrisch Flankenwinkel 60°), NPT Gewinde (konisch) , Metrische Gewinde und UNF Gewinde.

Michael Kessner
03.01.2019

Betreiber von Anlagen mit explosionsgefährdeten Bereichen sind verpflichtet, regelmäßige (jährliche) Prüfungen durchzuführen und damit zu dokumentieren, dass auf Basis der Gefährdungsbeurteilung alle Maßnahmen zum Schutz der Arbeitnehmer vor Explosionsgefahren getroffen wurden.

Einträge insgesamt: 7